Die Herstellung von grünem Tee

Wer schon einmal das Glück hatte, eine Teeplantage zu besuchen, der weiß, dass die Herstellung von grünem Tee Grüner Tee keine ganz einfache Angelegenheit ist.

Ich hatte einmal das Glück, im Zuge einer Reise durch Sri Lanka, an einer Führung durch eine Teeplantage teilnehmen zu dürfen. Ich war verwundert, wie viel Aufmerksamkeit den einzelnen Blättchen des Teestrauchs gewidmet wird.

Eins kann man schon sagen: Es ist wirklich kein Traumjob, unter sengender Sonne einen ganzen Tag auf der Teeplantage zu verbringen, mühevoll die obersten Blättchen der Sträucher abzupflücken und im schweren Korb auf dem Rücken zu tragen, bis dieser voll ist. Oft hängen an den Beinen der Pflückerinnen noch Kleinkinder, die auch ihre Aufmeksamkeit fordern. Allerdings bekommen diese Kleinen die Aufmerksamkeit eher selten, denn die Pflückerinnen verdienen nicht pro Stunde, sondern pro Kilogramm gepflückte Teeblätter. Sind zu viele Fehler dabei, das heißt, es wurden nicht nur die obersten drei Blätter gepflückt, sondern auch noch das Vierte, Fünfte oder gar Sechste, gibt es darüber hinaus Abzug beim Lohn.

Die Teepflückerinnen, denen ich begegnete, stammten aus Südindien und waren Frauen aus der untesten Kaste, die für diese mühevolle Tätigkeit nach Sri Lanka gekommen waren.

Wenn die Körbe voll sind, werden sie zur Sammelstelle gebracht und verwogen.

Glücklich sahen die Teepflückerinnen nicht aus, aber sie hatten wahrscheinlich keine andere Wahl.

Wer meint, dass es sich bei schwarzem und grünem Tee um zwei unterschiedliche Pflanzen handelt, der irrt. Die beiden Teesorten stammen von den gleichen Sträuchern und unterscheiden sich nur in ihrer Verarbeitung. Während Schwarzer Tee einfach getrocknet wird, werden die Blätter des grünen Tees zuerst fermentiert, bis sie in riesigen Pfannen über dem Feuer geröstet werden. Die natürliche Fermentation wird dadurch unterbrochen und der Tee erhält zusätzlich eine leichte Rauchnote.

Die Japaner haben allerdings ihre eigene Art der Herstellung von grünem Tee entwickelt: Sie besprühen die Blätter nach dem Pflücken mit Wasserdampf. Dadurch bleibt die hellgrüne Farbbe erhalten.

admin

View more posts from this author